WER SCHMETTERLINGE LACHEN HÖRT, DER WEISS WIE WOLKEN SCHMECKEN

  Startseite
    Mein Leben
    Mein Liebesleben
    Mein Doppelleben
    Meine Meinung
  Archiv
  Über mein Blog
  Über die Krizzi
  Die Hauptpersonen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB


http://myblog.de/krizzikrazzi

Gratis bloggen bei
myblog.de





das netteste, was männer für eine frau tun können...

oleeeee ole ole ole we are bald champions ole....

ich möchte nur schnell auf diesem wege erstens meine freude über den ausgang dieses spiels, dass sicher einigen fast einen herzinfarkt beschert hätte, kund tun und sagen: tschüssikovski argentinien!

zweitens auch meine freude darüber, dass ich die besten freunde auf der ganzen welt habe, die aus solidarität darauf verzichtet haben, das spiel zu sehen, um es nachdem ich arbeit aus hatte, mit mir gemeinsam auf video anzuschauen. wohl gemerkt, alles männer und selbst große fans, und trotzdem waren sie so unglaublich lieb! leider hat es keiner von uns geschafft, das ergebnis nicht schon vorher mitzukriegen, erstens weil es kaum möglich war, dieses meer aus schwarz-rot-goldenen fahnen, jubelnden menschen und hupenden autos zu übersehen, nicht zu bemerken, welche mannschaft als sieger vom platz gegangen war, schon gar nicht, wenn man zu besagtem freund und besitzer des videorekorders ans andere ende von münchen fahren muss. zweitens erfuhr ich recht genau wann welche mannschaft ein tor geschossen hatte, dass es in die verlängerung ging und deutschland anschließend das elfmeter-schießen gewann, denn anhand der zeiten, zu denen entweder freudiges oder entsetztes gebrüll aus den umliegenden wohnblöcken und der kneipe mit leinwand gegenüber zu vernehmen war, war ich eigentlich bestens über den spielverlauf informiert, und das ohne fernseher und ohne radio.

leider ist ein spiel, dessen ausgang man bereits kennt und vorher schon hupend, singend und fahnen schwenkend gefeiert hat, weniger spannend, aber trotzdem hatte ich einen wunderschönen lustigen abend mit den tollsten freunden, die man haben kann, und das ist die hauptsache!

ich habe es schon immer gesagt und sag es heute sicherer als je zuvor: wir sind papst, wir sind deutschland und wir werden weltmeister! was auch schon folgende rechnung zeigt, die den meisten bekannt sein dürfte: wir waren 54, 74 und 90 weltmeister. also, man rechne(und beachte natürlich punkt vor strich wie´s sich gehört):

54 x 74 - 1990 und was kommt raus? 2006 - der mathematische beweis, dass wir in dieser wm weltmeister werden ;-)

1.7.06 03:04


welch seltsamer tag...

in meinem letzten eintrag "des rätsels  lösung?" habe ich ja bekannt gegeben, vermutlich den urheber der blumen auf meinem auto, meinen heimlichen verehrer, entlarvt zu haben. ich war mir nach jenem abend, von dem ich darin berichtet habe, eigentlich sicher, dass es nur mister witz gewesen sein konnte, auch wenn ich das bis dahin völlig absurd fand.

seit gestern bin ich schlauer und gleichzeitig genauso dumm wie vorher, denn seit gestern weiß ich, dass er es nicht war und das rätselraten geht weiter. tja, da muss detektiv krizzi wohl mit den ermittlungen wieder von vorne beginnen...

allerdings ist gestern auch etwas passiert, dass mich noch wesentlich mehr verwirrt. ja, es kommt sehr selten vor, aber gestern war ich einfach nur noch sprachlos. um ehrlich zu sein hat sich daran bis jetzt auch noch nicht viel geändert, wenn ich an diesen abend denke, der, so verwirrend, schockierend und schön er war, das potenzial haben könnte, mein mittlerweile wieder einigermaßen geregeltes (liebes-)leben erneut komplett auf den kopf zu stellen...

das wetter war schön, also war ich -wie sollte es anders sein- im biergarten, und das ausnahmsweise ohne prinz kuhstall, der lernen musste. ich hatte erst bedenken, ob ich überhaupt gehen sollte, denn soweit ich wusste, war nur mister witz samt dazugehöriger mrs. anwesend, die uns beiden nach unserem letzten gemeinsamen besuch dort eine recht unschöne eifersuchtszene geliefert hatte (nach einigen bieren, wie man ihr zu gute halten muss), und das nicht unberechtigt, wie sich noch herausstellen sollte. alles in allem wurde es ein lustiger abend, glücklicherweise auch mit vielen anderen lustigen leuten, und nachdem sich die dame bei mir entschuldigt hatte, verstanden wir uns auch wieder gut wie eh und je. da sie wie die meisten am tisch am nächsten tag arbeiten musste, verabschiedeten sich nach und nach fast alle, bis wir nur noch zu viert mit dem lutscher und seiner freundin namens palindrom im beginnenden regen saßen. da es längst kein bier mehr gab zu dieser fortgeschrittenen stunde, beschlossen wir, uns noch das ein oder andere gläschen in der wohnung der beiden zu genehmigen.

unter alkoholeinfluss werden menschen bekanntlicherweise enthemmter und mitteilungsfreudiger, und in dieser gelösten stimmung entwickelte sich in interessantes gespräch mit mister witz über seine recht seltsame (weil von seiner seite recht lieblose) neue beziehung. ich war erleichtert, dass zumindest er doch nicht derart begistert war von der idee, mit seiner neuen ein kind zu zeugen, wie sie anfangs beide kund getan hatten. seine ernst gemeint klingende bemerkung, dass ich die einzige sei, mit der er wirklich gerne nachwuchs in die welt setzen wolle, war die erste von vielen folgenden seltsamen und rätselhaften sätzen, die er an diesem abend verlauten ließ. auch seine antwort auf die frage, wann er nun mit ihr schluß machen würde, was vermutlich bald sein würde, seinem gemecker nach zu beurteilen, antwortete er schlicht und einfach "sobald das mit dir und prinz kuhstall entgültig vorbei ist." aha. langsam entstand bei mir immer mehr der eindruck, dass prinz kuhstall mit seiner eifersucht und seiner idee, dass mr witz in mich verliebt wäre, recht haben könnte. der alkohol lockerte nicht nur seine zunge, sondern auch seinen arm, der "zufällig" von der couch-lehne auf meine schultern rutschte oder nach einem gähnen mit anschließendem strecken ebenfalls dort plaziert wurde und überhaupt wurden die körperkontakte häufiger. mr witz ist aber nicht der typ für blöde anmachen, nur um die damenwelt zum fortpflanzungsakt zu animieren, auch wenn das hier beinahe so klingt. eigentlich ist er ein netter kerl, eigentlich schüchtern und grundsätzlich auf der suche nach seinem passenden deckel. er wirkte ebenso nervös und unsicher wie ich mich fühlte.

man könnte sagen, wir haben an diesem abend geflirtet. keine seltenheit, eigentlich taten wir das immer, wenn wir uns sahen, nur auf eine ganz andere art. da meistens prinz kuhstall und die mrs witz dabei waren, war unser geflirte normalerweise weit weniger offensichtlich. eigentlich wunderten sich die meisten, warum wir überhaupt so oft zusammen unterwegs waren, da es für jeden anderen wohl immer aussehen musste, als ob wir uns schrecklich verabscheuten, denn unser "flirten" bestand hauptsächlich aus beschimpfungen und gegenseitigem verarschen, und endete meist damit, dass wir den rest des abends nicht mehr miteinander sprachen und uns keines blickes mehr würdigten. angesichts dieser vielen ungewohnten nettigkeiten dieses abends wuchs bei mir die nervosität und spannung bezüglich der bevorstehenden gemeinsamen autofahrt.

schließlich war es so weit, der lutscher war bereits schlafen gegangen und auch das palindrom begann anzudeuten, dass es für sie auch langsam zeit wurde. so verließen mister witz und ich die übrigens traumhaft schöne wohnung in richtung auto und er wurde immer stiller. und auch in besagtem gefährt war kaum mehr ein wort aus ihm heraus zu bringen, und wenn, dann sprach er in rätseln, die ich sehr wohl verstand, mich aber aus mangel an richtigen worten lieber dumm stellte. die besagte sprachlosigkeit setzte erst richtig ein, als er mit seinem finger auf den außenspiegel die worte "ich liebe dich" schrieb, die ich sicherheitshalber aber, angeblich wegen der falschen perspektive, vorgab nicht lesen zu können und sie mir darum später daheim anschauen wollte, woraufhin er sie wegwischte. irgendwann fing er an, er müsse jetzt aussteigen weil er sonst noch eine dummheit begehen würde. neugierig, wie ich nun mal bin, ließ ich aber nicht locker und kurz darauf berührten sich plötzlich unsere lippen, womit ich zwar gerechnet, ja irgendwie sogar daruf gewartet hatte, aber anschließend trotzdem völlig überrumpelt war und es aus diesem grund nun wirklich vorzog, lieber nach hause zu fahren, was ich dann auch tat. mittlereile war es hell geworden. die zeit war so schnell vergangen, dass es mir gar nicht aufgefallen war.

immer noch völlig baff zu hause angekommen, setzten wir den abend aus sicherer distanz mit einem ca. 2 stunden langen telefongespräch fort, dass mir nun vollkommen die sprache verschlug. der herr hatte nun seinerseits die sprache wieder gefunden und es sprudelte nun nur so aus ihm heraus. seit wir uns kennen gelernt hatten, seit diesem ersten kuss vor mehr als zwei jahren, sei ich ihm nicht mehr aus dem kopf gegangen, der grund warum er sich die ganze zeit über immer wieder bei mir gemeldet hatte. er war damals sehr verliebt, was ich auch wusste, nur die ausmaße waren mir ebenso unklar wie die dauer des ganzen. als wir uns dann vor einigen wochen wieder im biergarten getroffen hatten, hätte ich ihn dann total umgehauen, wie er sagte, und spätestens seit diesem tag wäre er wieder so richtig schlimm verliebt in mich. seine freundin übrigens hätte er nur aus dem einen grund, dass er nicht gern alleine war und sie ja auch irgendwie mochte.

und weil er offenbar gerade seinen ehrlichen hatte, fragte ich ihn direkt nach den autoblumen und seinen merkwürdigen andeutungen damals in unserem gespräch, dass ihn zu meinem hauptverdächtigen machte. er meinte er hätte nur aus seiner sicht geantwortet, wäre es aber nicht gewesen, worüber er sich auch ärgerte, denn die idee war wirklich toll, wie er zugeben musste.

das muss man sich einmal vorstellen: ich dachte, wir wären mittlerweile einfach nur gute freunde, auch wenn mir nicht entgangen war dass ich ihm gefiel. und plötzlich erzählt er mir aus heiterem himmel, dass er ungefähr seit zwei jahren in mich verliebt war! ja, da bleibt einem nichts anderes übrig, als völlig verwirrt, fassungslos, überrascht und sprachlos zu überlegen, was man nun selber eigentlich will. leider blieb mein hirn stumm oder brachte nur sinnlose, wirre gedanken hervor, was sicherlich auch auf den mangelnden schlaf und meinen alkoholkonsum zurückzuführen war, jedenfalls machte es seinem ruf als denk-organ an diesem morgen keine ehre. einzig und allein mein gewissen meldete sich mit erhobenem zeigefinger, um mir mitzuteilen, dass ich dem armen kerl durch den kuss nun falsche hoffnungen gemacht hatte (vor allem momentan, wo ich doch so gut wie nie zuvor nachvollziehen können sollte, wie es ist, wenn die liebe nicht erwiedert wird) und dann war da ja noch der ebenfalls verliebte prinz kuhstall, bei dem ich mich immer noch nicht entgültig für ein beziehungsaus oder für die weiterführung dieser beziehung entschieden hatte und ihn genau genommen einfach hinhielt, sowie die schwer verliebte feundin von mister witz. (die ich aber kaum kannte, und darum fand, dass zumindest in dieser hinsicht mister witz allein für das schlechte gewissen zuständig war).

mittlerweile wieder nüchtern und halbwegs ausgeschlafen, bin ich immer noch verwirrt, denn egal wie überzeugt ich heute morgen dem grinsch in australien noch mitgeteilt hatte, dass ich mister witz zwar schon süß fand, aber nicht verliebt war, nachdem ich den ganzen tag über ihn und den zugegeben schönen kuss nachgedacht hatte, bin ich mir nun nicht einmal mehr in dieser hinsicht sicher... zumindest bin ich gespannt auf unser nächstes treffen, vorraussichtlich am sonntag, aber wie meistns nicht alleine, und erhoffe mir dadurch etwas mehr klarheit. im moment bin ich einfach nur positiv schockiert.

3.7.06 02:43


Doppelleben Nr. 2 ?

es heißt, aus fehlern wird man klug. ich schätze, ich bin aber von haus aus wohl einfach dumm. möglicherweise ein genetischer defekt oder als baby einfach nur einmal zu oft vom wickeltisch gefallen...!? ich weiß es nicht, sicher ist nur, dass ich mich wohl mittlerweile nicht mehr zur gattung mensch zählen sollte, der ja als intelligentes, vernunftbegabtes und lernfähiges wesen bekannt ist. abgesehen von der anzahl meiner zellen muss ich wohl doch eher ein einzeller sein...

krizzi ist einfach blöd denn krizzi lernt nicht aus ihren fehlern. mir war schon immer klar, dass mein gehirn alle paar jahre mal beschließt, seinem ruf als denk-organ zur abwechslung keine ehre zu machen, sich verabschiedet und zeitweise den betrieb einstellt, was dann dazu führt, dass krizzi ohne einen gedanken an irgendwelche konsequenzen beginnt, eine fragwürdige entscheidung nach der anderen zu treffen und so ihr ganzes leben komplett über den haufen schmeißt.

was ist passiert? ganz einfach, ich bin gerade dabei, in die unangenehme situation eines doppellebens hineinzuschlittern. schon wieder. nachdem ich doch erst vor ein paar wochen diese nicht nachahmungswerte erfahrung gemacht habe und mir geschworen habe, dass mir derartiges nie wieder passiert, als ich mein leben wieder in geregelte(re) bahnen gelenkt hatte. fleißige leser meines blogs werden ahnen was geschehen ist...

nach dem kuss mit mr witz und seinem geständnis, dass er seit ewigkeiten in mich verliebt sei, war ich zwar verwirrt, habe aber trotzdem angenommen, dass ich außer freundschaft nicht viel mehr für ihn empfand. ich hatte einige tage zeit, darüber nacchzudenken, und musste schockiert feststellen, dass ich nur noch an ihn dachte. schockierender noch: ich tat das mit diesem wohlbekannten kribbeln im bauch. nach zahlreichen stunden (genauer gesagt 24 pro tag) an denen ich mit meinem nicht vorhandenen denkorgan an ihn gedacht hatte und den schätzungsweise 300 sms, die wir uns in diesen tagen geschickt hatten (mensch, freu ich mich schon auf meine telefonrechnung...), steht für mich nun fest: scheiße, schon wieder verliebt...

das problem dabei, der herr hat eine freundin, genauso wie ich prinz kuhstall, meinen pause-freund habe. aus seiner sicht ist das natürlich gar kein problem, er sagt, er will mich, nur mich für sich ganz allein, weil ich seine traumfrau bin und er macht auf der stelle mit seiner freundin schluß, sobald ich es sage. bei mir ist die sache weniger einfach zu lösen. ich bin mit prinz kuhstall nicht wie mr witz mit seiner freundin erst ein paar wochen zusammen, sondern 2 jahre! wir wollen sogar demnächst zusammen ziehen, sowas beendet man nicht (schon wieder) von heut auf morgen. ich liebe ihn, er ist nicht nur mein freund sondern auch mein bester freund, was unsere beziehung zu etwas ganz besonderem macht. warum ich mich dann in jemand anderen verliebe? schätzungsweise weil mein gehirn im urlaub ist. wahrscheinlich auf malle...

weil ich aber kein freund von entscheidungen bin, eher ein ausgesprochener feind davon, und feige dazu, habe ich mr witz auf die frage, was wir jetzt machen wollen/sollen, den vorschlag unterbreitet, erstmal nichts zu überstürzen, das ganze einfach mal auf uns zu kommen zu lassen und unsere frisch entflammte verliebtheit eben erstmal heimlich auszulebben...

super krizzi, danke nicht vorhandenes hirn! ganze arbeit! das hatten wir doch gerade erst schon mal so ähnlich! nur das mr witz von prinz kuhstall weiß, genauso wie er weiß, dass ich mich im moment zu keiner entscheidung zwingen lasse. zwei dinge, die die geschichte schon einmal erheblich vereinfachen. nur hatte die südfrucht im gegensatz zu ihm keine freundin...

heute haben wir uns zum ersten mal seit dem kuss wieder gesehen, und das in anwesenheit unserer beiden probleme. wider erwarten war sie situation gar nicht so komisch wie befürchtet, die stimmung war gut, alles war wie immer. wir mussten nicht einmal versuchen etwas zu verbergen, da alles so normal war, dass wir wahrscheinlich die meiste zeit sogar vergaßen, was da zwischen uns lief. die pure geohnheit. getratsche, geflirte, beschimpfungen... nur hin und wieder warfen wir uns so einen blick zu, bei dem es mir so im bauch kribbelte, dass ich am liebsten beinahe losgekreischt hätte vor glück und ich konnte sehen, dass es ihm genauso ging. es war ein schöner abend, es war schön ihn zu sehen, auch wenn wir keine minute allein miteinander haben.

am dienstag sehen wir uns wahrscheinlich wieder. er macht bei sich eine grill party, natürlich mit fußball gucken, wie es sich an solch einem tag gehört. (ich drück euch ganz fest die daumen, liebe deutsche nationalmannschaf und bin überzeugt davon dass ihr italien fertig machtt!!!) natürlich bin ich zu seiner wm-party auch eingeladen, natürlich aus höflichkeit auch prinz kuhstall. ich bin gespannt wies wird

übrigens ärgere ich mich weil das mäuschen (der bruder des prinzen) auch eine grill-party veranstaltet, auf die ich gerne gehen würde und ebenfalls das spiel schon allein aus traditon auch gerne mit dem riesenbaby sehen würde, der ja auch das letzte spiel nicht angeschaut hat, um es später mit mir, nach meiner arbeit, auf video zu sehen. was für liebe menschen ich doch kenne, ich kann es gar nicht oft genug sagen... vielleicht hat er lust, und mr witz wird schon erlauben, dass er mitkommt, wenn ich ganz lieb frage...

3.7.06 03:40


bin ich seltsam?

bin ich etwa seltsam? unser gestriges biergartengespräch drehte sich unter anderem um folgendes thema: um mich, und da musste ich mir äußerst empört folgende dinge anhören:
1. ich wäre ein perfektes übungsobjekt für jeden psychologiestudenten. ja sogar das ideale thema für eine doktorarbeit. für hunderte von doktorarbeiten....
2. wenn schon keiner ein buch über mich schreiben will, so gehöre ich zumindest in ein museum und für die nachwelt konserviert, denn sowas wie mich gibts nur einmal.
3.ich bin die sonne (daher das lied: "i´m singing in the rain..."  ) außerdem umkreist mich mein komet mrs witz und ich scheine dem mäuschen aus dem arsch. aha.
4. krizzi vor president. wie es dazu kam ist eine längere geschichte. mir wurde unterstellt, dass aus mir nie etwas werden würde, da madame abiturientin seit ewigen zeiten einen depperl-job nach dem anderen annimmt und alle paar wochen mit einem neuen studienwunsch daher kommt. so konnte ich das selbstverständlich nicht auf mir sitzen lassen also haben wir gewettet, dass ich bis zu meinem 80. geburtstag entweder bundeskanzlerin werde oder den nobelpreis erhalte. schön, immerhin habe ich jetzt zukunftspläne... sollte ich verlieren, muss ich nackt durch münchens straßen rennen, gewinne ich, alle anderen. also wundert euch nicht wenn euch im jahre 2064 eine horde nackter rentner begegnet.
wir waren uns dann schnell einig, dass ich die ideale kanzlerin wäre, noch dazu mindestens genauso hübsch wie angela merkel (oh wie nett...). gestern abend habe ich darufhin sogleich damit begonnen, meine regierung zu bilden. nun habe ich eine kettenrauchende gesundheitsministerin mit alkohol-problem, einen streitlustigen kriegsminister und superminister mister witz, zuständig für die bereiche frauen, verteidung und finanzen, und ebenfalls dafür, meinen bodyguard namens engel zwischen  mich und die kugel zu schmeißen, sollte jemand auf mich schießen. na was sagt ihr? wartets nur ab, bis unsere partei namens chruschi an der macht ist. der aufschwung ist nah, liebe mitbürgerinnen und mitbürger, liebe untertanen!
um die bildzeitung und RTL auf mich aufmerksam zu machen, haben wir die wahre geschichte der zebraspinne brunhilde, die in meinem garten lebt und in mich verliebt ist, etwas aufgepeppt, auch um prinz kuhstalls geschichte, von dem tag als ihn ein schwein gebissen hatte, zu übertreffen... brunhilde ist nun eine crack-hure, minderjährig und schwanger aus einer vergewaltigung, begangen von einem verheirateten familienvater, der seine frau schlägt, außerdem pleite weshalb sie in meinem garten lebt und immer noch in mich verliebt...

ich glaube, wenn ich das so lese, dass ich tatsächlich etwas seltsam bin. man muss nämlich dazu sagen, ich habe den biergarten an diesem abend ausnahmsweise in einen spezi-garten umfunktioniert und war somit die einzige nüchterne am tisch... und trotzdem führe ich mit großer freude derartige unterhaltungen...


4.7.06 00:58


DAS LEBEN IST SCHÖN!

alles hat ein ende, nur die wurst hat zwei. liebeskummer auch, aber nur eins und das reicht voll und ganz. auch wenn ich das vor ein paar wochen nie geglaubt hätte. seit diesem abend, als die südfrucht mit mir schluß gemacht und mich alleine im regen stehen lassen hat, dachte ich, ich würde nie wieder glücklich sein. an diesem abend, als ich unverantwortlicherweise stockbesoffen in mein auto stieg, ziellos umherfuhr, zu schnell, zu betrunken, zu verheult um die straße richtig erkennen zu können, war ich so alleine wie noch nie in meinem leben. keine südfrucht mehr, die beziehung zu prinz kuhstall am ende, die beste freundin weit weg in australien... auf dieser dunklen landstraße mittend in der nacht waren nur ich, ein lied im radio, das mich an schönere zeiten erinnerte und mich unendlich traurig machte und ein riesiger haufen selbstzweifel. ich habe das nie jemandem erzählt, aber der alkohol und diese gedanken, die mein hirn in beschlag namen, brachten mich dazu, das lenkrad rumzureißen. astra trifft baum. aus, ende, fertig.
und dabei hielt ich mich noch für unglaublich intelligent, da ich dachte, es war ja nicht ungewöhnlich, dass ich zu schnell fuhr, auch nicht dass ich zu viel trank und so würden alle glauben, es würde sich um einen unfall handeln und niemand müsste sich vorwürfe machen. allerdings war ich sogar zu besoffen um den baum zu treffen... glücklicherweise wie ich heute wieder überzeugt sagen kann. ich erinnerte mich nach diesem missglückten date zwischen opel und kastanienbaum zum ersten mal seit langem wieder daran, dass ich nicht alleine war, dass ich freunde hatte, die man mittend in der nacht aus dem bett klingeln und vollheulen konnte, die einfach nur für mich da sind ohne fragen zu stellen.
auch wenn ich mir versuchte, einzureden, dass diese beziehung mist war, mein selbstvertrauen zerstört hatte und es in kürzester zeit geschafft hatte, mich zu einem unglücklichen, schüchternen menschen zu machen und dass es gut wäre, dass sie vorbei war, dass alles wieder gut werden würde. ich glaubte es nicht.
jetzt ist alles anders. viel schneller als ich nur zu träumen gewagt hätte. ich kann wieder friedlich einschlummern ohne mich in den schlaf zu weinen, kann seine fotos betrachten ohne gleich in tänen auszubrechen, an ihn denken, ohne wut oder trauer, könnte es wahrscheinlich sogar akzeptieren wenn ich erfahren würde, dass er eine andere hätte.
woran das liegt? es ist so offensichtlich, dass ich nicht verstehe warum ich vorher nicht darauf gekommen bin:
mein leben ist schön!
worüber beschwere ich mich überhaupt, mir geht es ohne ihn doch wirklich wesentlich besser. es gibt menschen, die sich echt für mich interessieren, die mich mögen und nicht nur die tatsache, dass ich ein bißchen ihr ego streichle. gut, nun habe ich auch einmal pech gehabt mit männern, dass muss wohl auch mal langsam sein. was mich nicht umbringt, macht mich härter .  aber nun ist wieder alles beim alten, ich habe einen traumhaft lieben im-moment-gerade-pause-freund, einen heimlichen verehrer und einen, der nun nicht mehr geheim ist. außerdem kenne ich viele großartige menschen. ich kam mir in letzter zeit vor, als hätte ich außer prinz kuhstall und dem grinsch keinen einzigen freund mehr, woran ich aber selbst schuld war, da ich viele freundschaften in den letzten monaten ziemlich vernachlässigt, mich nie bei einem von ihnen gemeldet habe und fast nie mehr weg gegangen bin. warum kann ich nicht genau sagen. mein leben ging in dieser zeit einfach total den bach runter, beste freundin weg, studium geschmissen, keine ahnung was ich nun tun wollte usw. gekrönt wurde das ganze von dieser größtenteils richtig miesen beziehung.
ich hatte wirklich kein bißchen selbstvertrauen mehr, kam mir einfach nur dumm, häßlich, langweilig und fett vor und habe dadurch wahrscheinlich auch keine besonders gute wirkung auf meine mitmenschen, keine positive ausstrahlung, wie man so schön sagt. ich hätte auch keine lust gehabt, mich mit mir abzugeben...

aber es ging langsam aufwärts, jeden tag ein stückchen (auch mit kleinen rückschlägen) aber seit ein paar tagen fühle ich mich besser als je zuvor. ich bin wieder viel unter menschen gegangen, zu meinem lieben biergartenvolk, und habe auch wieder kontakt zu alten (schul-)freundinnen und bekannte sind zu guten freunden geworden, von denen ich jetzt mehr habe als irgendwann sonst in meinem leben. ich habe gemerkt, dass das einfach die leute sind, die zu mir passen, zu denen ich gehöre, mit denen ich spaß habe, gesprächsthemen, den gleichen humor... ich kann es wieder. ich kann mich in den biergarten setzten, die lauteste am tisch sein, witze machen, mich daneben benehmen wie ich will, ohne mir zu denken, ob die leute mich nun möglicherweise scheiße finden. ich kann wieder sein wie ich bin, ohne zu überlegen, was andere über mich denken, weil ich weiß dass es egal ist. weil ich weiß, dass diese leute mich trotzdem (oder gerade deswegen) mögen.

es kam so plötzlich und unerwartet. aber irgendann ging es mir  wieder gut. mein leben ist schön! und das habe ich vielleicht auch ein bißchen dem kuss von mister witz zu verdanken..

also meine lieben liebes- oder sonst irgendeinen kummer leidenden mitmenschen, ich sage dies nun überzeugter als jemals zuvor, weil ich jetzt erst wirklich erkannt habe, was es bedeutet und wie weise diese einfachen worte eigentlich sind:

ALLES WIRD GUT! WAS NICHT GUT IST, IST BLOß NOCH NICHT FERTIG!!!

4.7.06 02:27


das ende...

...der vernachlässigung meines blogs ist nah! also frohlocket und jauchzet meine lieben leser...

ich habe ja bekanntlich schon länger nichts mehr geschrieben. nein ich bin nicht tot, ich habe keine schreibblockade und es lag auch nicht daran, dass in meinem leben nichts erwähnenswertes passiert wäre. ganz im gegenteil, abgesehen von viel arbeit und viel biergarten, was beides einen großteil meiner zeit in anspruch nahm, habe ich zur zeit mal wieder ein äußerst stressiges und anstrengendes privatleben. man könnte es fast doppelleben nennen. schon wieder...

also werde ich ab sofort wieder fleißiger sein, mich bemühen meine leser besser auf dem laufenden zu halten und so gleichzeitig meine ausgeprägte mitteilungsbedürftigkeit befriedigen...

darum lest ihr demnächst über folgendes:

  1. der schock am morgen. von mister witz unter alkoholeinfluss, seinem plappermaul und seiner freundin mit einem großen talent zum anschleichen.
  2. deutschland - italien. der wahrscheinlich seltsamste abend in meinem ganzen leben. ich sage nur so viel: bier, schokolde und das angebot auf einen dreier...
  3. doppelleben? -> doppelleben! kino, zoo, picknick, stress...
  4. des weiteren werde ich es mir selbstverständlich wie immer nicht verkneifen können meine meinung zu verschiedenen themen kund zu tun.

also seid schon mal gespannt (während ihr frohlocket und jauchzet), denn hiermit verspreche ich, ab sofort wieder häufiger so gütig zu sein, meine äußerst poetischen und höchst philosophischen ergüsse, der öffentlichkeit mitzuteilen...

15.7.06 00:23


SCHEIß VEGETARIER

in zeiten des schönen wetters und der leider bereits vergangenen wm, haben wir es fast täglich getan und tun es immer noch, sofern wir nicht gerade im biergarten sitzen. grillen.

ich liebe grillen. ich liebe auch fleisch und gerne auch noch etwas blutig, frei nach dem motto: treib mal ne herde vorbei, ich schneid mir dann ein stück ab...

dabei gibt es nur eines, dass mir dabei den appetit verdirbt... der natürliche feind des fleischfressers ist der vegetarier. diese nervige sorte mensch, die steif und fest behauptet, ein scheibchen aubergine auf dem grill sei wesentlich leckerer als ein saftiges steak. na gut, man kann sich alles schön reden. ist mir recht, bleibt mehr für mich. aber sobald die herrschaften mich mit einem angewiederten blick beäugen, wenn ich genüsslich in ein würstchen beiße, beginnen sie zu stören. schlimm wird es wenn herr oder frau gemüsefresser meint, mir währenddessen die abläufe des fleischverarbeitungsprozesses näher bringen zu müssen oder mir einen vortrag über die schlechten haltungsbedingungen von schweinen, kühen und käfighühnern zu halten. natürlich kann man auch nicht in ruhe essen ohne an BSE, vogelgrippe oder den gammelfleisch-skandal erinnert zu werden. hilft das alles nicht, beginnt der vegitarier an das gewissen des fleischfressers zu appelieren. ob mir die armen hasis und muhmuhs und mähmähs, die zahlreichen schweinchen babes die im laufe meines lebens meinen magen-darm-trakt passiert haben, denn nicht leid tun? ob ich kein herz habe? ob ich mich denn nicht als mörder fühle???

die antwort lautet nein, denn es ist ganz natürlich. fressen und gefressen werden. gut, letzteres ist bei mir eher unwahrscheinlich also beschränke ich mich eben nur auf das fressen und zwar weils es mir schmeckt. weil fleisch zur artgerechten ernährung eines menschen dazu gehört. ich bin mir sicher, auch kein noch so verbissener vegetarier würde auf die idee kommen, fortan seinen hund oder seine katze nur noch mit möhrchen und weizenkleie zu ernähren, also wieso sollte ich als mensch darauf verzichten müssen?

und warum muss der fleisch-freund eigentlich immer rücksicht auf den vegetarier nehmen und nicht anders rum? warum wird spinat-lasagne serviert, anstatt ordentlich hackfleisch reinzupacken wenn unter 10 leuten ein einziger vegetarier ist? ist ds demokratie??? können die nicht auch einmal rücksicht auf mich nehmen? es ist ja nicht so, dass man sie damit zwingen würde, gift zu essen. ganz im gegenteil, eine fleischlose ernährung ist längst nicht so gesund wie sie uns weis machen wollen.

ich hasse vegetarier ja nicht grundsätzlich. meine lieben mitmenschen können essen was sie wollen, meinetwegen können sie sich auch von scheiße ernähren, solange se mir dieses recht auch zugestehen und nicht versuchen, mich zu bekehren!

also lasst mich bitte in ruhe mein steak und meine würschtel essen!!! 

 

 

 

15.7.06 01:15


SCHRECKEN AM MOGEN

als ich vor einiger zeit (ja ich habe schon länger nicht mehr geschrieben) morgens, besser gesagt mittags, aufgewacht bin und wie immer erstmal meinen laptop angeschmissen habe, erwartete mich eine böse überraschung.

wie fast täglich tönte mir die freundliche stimme die 3 magischen worte entgegen: "sie haben post". oh wie schön, also begutachtete ich, wer mir da alles schrieb. wie immer erstmal einiges an unnützen sachen. nein ich brauche kein viagra, ich habe keinen penis -löschen-, nein ich möchte meinen nicht vorhandenen penis auch nicht mehrere zentimeter pro tag vergrößen -löschen-, usw. dann sah ich, dass ich post von mrs witz hatte. wie nett, dachte ich, dass sie mir schreibt, und öffnete gespannt und nichts böses ahnend so früh am morgen (bzw. mittag) die email mit dem nichts-sagenden betreff "scheiße".

diese mail ließ mich schnell hell wach werden, denn so nett, wie mir die freundliche  stimme scheinheilig versucht hatte, weis zu machen, war diese post nicht. eher äußerst schockieerend, denn sie hatte das potenzial, mein leben noch erheblich zu verkomplizieren. als ob es nicht ohnehin schon kompliziert genug wäre...

mrs witz verzichtete abgesehen vn ihrer betreff-zeile zwar weitgehend auf fäkalsprache und war sehr um eine nicht allzu unfreundliche ausdrucksweisse bemüht, aber es war nicht zu übersehen, dass da jemand sehr sehr wütend war. wenn man eine böse mail von einer derartig psychisch gestörten person wie mrs witz erhält, bekommt man es schon fast mit der angst zu tun, denn sie ist wahrscheinnlich die einzige person in meinem bekanntenkreis, der ich einen mord, selbstmord oder amoklauf zutrauen würde. solche leute sollte man sich besser nicht zum feinnd machen. meine größere sorge in diesem moment war aber, dass ich nach dieser email nun befürchten musste, dass die lustigen biergartenabende mit prinz kuhstall, mr und mrs witz und mir bald der vergangenheit angehören könnten, oder sich zumindest auf zwei verschiedene, am besten weit entfernte tische verteilen würden. abgesehen davon würde das, was ich da las, sicherlich nicht die positivsten auswirkungen auf meine beziehung zu prinz kuhstall und unseren plan, bald zusammen zu ziehen, haben. also ar ich nach diesen zeilen gelinde gesgt etwas besorgt.

sie hatte wohl irgendwie von dem kuss zwischen mir und mr witz, den sie schon beinahe krankhaft liebte, erfahren und warf mir nun verständlichereise sehr unschöne worte an den kopf. erstaunlicherweise gab sie mir die alleinschuld, denn der arme mr witz konnte ja nichts dafür, er wäre ja schließlich besoffen gewesen. nur ich allein sei dafür verantwortlich, weil ich mich ihm dermaßen an den hals georfen hatte... was hatte er ihr bitte erzählt? ich hatte schon vor, von meinem schlechten gewissen geplagt, ihr eine außerst liebe, vor einsicht und reue triefende und wirklich auch absolut ernst gemeinte entschuldigung zu schreiben, tat es aber vorerst nicht. glücklicherweise, wie sich später herausstellen sollte, denn das hätte die geschichte erst richtig kompliziert gemacht.

ersteinmal wollte ich von mr witz wissen, warum er es ihr erzählt hatte, wo wir uns doch einig waren, das ganze besser für uns zu behalten. und warum er mich als die böse hingestellt hatte. ich wollte wissen, ob es denn einen vernünftigen aber mir nicht bekannten grund gab, warum er es offenbar für eine großartige idee gehalten hatte, ausgerechnet seiner freundin von unserem kuss zu erzählen. ob er wirklich glaubte, dass sie dafür der richtige gesprächspartner war. aber ich erreichte ihn nicht, er ging nicht an sein handy und antwortete auf keine sms. langsam wurde ich immer wütender auf ihn, denn mir wurde immer bewusster, wie sehr das mein leben verändern konnte und ich konnte einfach nciht verstehen, warum er das getan hatte.

als er am späten nachmittag endlich zurück rief, konnte ich kaum erwarten, den grund für seine blödheit zu erfahren und ihn anschließend ordentlich zu beschimpfen, doch dazu kam es nicht. als ich die geschichte hörte, konnte ich ihm kaum mehr böse sein und musste ihn am ende sogar loben!

er hatte nicht ihr sondern einer freundin von unserem kuss erzählt. das ganze geschah auf einer party und der vermutlich wie so oft stark alkoholisierte mister witz war anscheinend weder in der lage gewesen, die sache für sich zu behalten noch daran zu denken, dass seine freundin ebenfalls anwesend war auf dieser party. sein unter alkoholeinfluss unaufmerksam gewordenes hirn stoppte die gelockerte zunge nicht rechtzeitig, als seine freundin plötzlich hinter ihm stand und so hörte sie von unserem kuss, allerdings aber glücklicherweise nicht, wie verliebt er in mich war. natürlich ist madame daraufhin beleidigt abgerauscht.

am nächsten tag schmiedete der wieder nüchterne mr witz aber einen derartig klugen und erstaunlich genialen plan, die sache wieder ins lot zu bringen, dass ich ihm wegen seiner dummheit nicht mehr böse sein konnte. er erzählte ihr einfach, nachdem er sie am nächsten tag wieder dazu gekriegt hatte, mit ihm zu sprechen, dass er von unserem kuss vor ca. 2 jahren gesprochen hatte, von dem sie auch wusste, und alles war wieder in ordnung. und so geht das versteckspiel weiter...

...fortsetzung folgt....

15.7.06 02:26





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung