WER SCHMETTERLINGE LACHEN HÖRT, DER WEISS WIE WOLKEN SCHMECKEN

  Startseite
    Mein Leben
    Mein Liebesleben
    Mein Doppelleben
    Meine Meinung
  Archiv
  Über mein Blog
  Über die Krizzi
  Die Hauptpersonen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB


http://myblog.de/krizzikrazzi

Gratis bloggen bei
myblog.de





der seltsamste tag

ang lang ists her, als ich das letzte mal die zeit gefunden habe, in die tasten meines laptops zu hauen, buchstaben sinnvoll aneinander zu reihen und so einen weiteren hoffentlich lesenswerten eintrag zu papier zu bringen. zu bildschirm, aber was solls...

wie versprochen berichte ich nun vom vielleicht seltsamsten tag meines lebens. es ist schon einíge zeit her weshalb meine erinnerung an diesen tag, abgesehen vom beträchtlichen alkoholkonsum an diesem abend und der leider noch nicht vollständig geglückten verdrängung der ereignisse mittlerweile leicht verblasst ist.

es war dieser unheillvolle tag an dem die italiener unsere so bejubelten und geliebten deutschen aus der wm gekickt haben und mir so die möglichkeit genommen wurde, ohne mich zu arg zu blamieren, hupend, singend, fahnen schwenken aus einem fahrenden auto zu hängen. diese niederlage minderte unseren alkoholkonsum nicht wirklich und der abend mit fußball schauen und grillen im wohnzimmer von mister witz war anfangs trotzdem amüsant.

als prinz kuhstall und das häschen, mit denen ich gekommen war, irgendwann nach hause fahren wollten, hatte ich vor, mitzukommen, da mir der gedanke an den weiten heimweg mit wankenden schritten und kaputt gesoffem gleichgewichtssinn, nicht gerade gefiel. doch kaum hatte ich den entschluss gefasst, mit ihnen zu fahren, riefen mir und mrs witz "bleib da, wir zahlen dir auch ein taxi". dieses angebot nahm ich gerne an, denn ich amüsierte mich gerade prächtig und ahnte noch nichts von ihren hintergedanken...

ich hatte eine tafel champiolade dabei, die leckerste schokolade, die milka je produziet hatte und wollte diese köstlichkeit an diesem abend brüderlich mit meinen mitmenschen teilen, denen ich so viel davon vorgeschwärmt hatte. ich weiß kaum mehr wie es dazu kam, doch plötzlich fütterten wir, mr und mrs witz und ich, uns gegenseitig mit der schokolade, schließlich sogar mit unseren mündern. irgendwann musste dieses fütterungsritual aber überflüssig geworden sein, denn auf einmal  tauschten wir unsere körperflüssigkeiten nicht mehr in verbindung mit einem stück schoki sondern nur noch mit hilfe unserer zungen. er küsste mich, ich küsste sie, sie küsste ihn.

ich weiß nicht wie lange das spektakel schon ging als mir die sache plötzlich unangenehm wurde. mein benebeltes hirn begann wieder den betieb aufzunehemen und richtete seine aufmerksamkeit der vorher vernachlässigten umgebung, der grölenden horde von zuschauern, die dank den wundern moderner technik gerade dabei waren, die botschaft in alle welt zu verkünden. plötzlich war mir die ganze geschichte unglaublich peinlich. und nicht mehr ganz geheuer als ich hände auf meiner haut spürte, an meinen titten, auf dem weg in meine hose, hände, hände, hände, hier und da eine zunge, und plötzlich wurde mir alles klar. spätestens in dem moment als mir zwei stimmen in die ohren säuselten, ob wir nicht lieber nach oben gehen wollten, spuckte mein  gehirn die erkenntnis aus, die ich schon vorher hätte brauchen können. soso, darum wollten mir die beiden also ein taxi rufen... ich halte mich im allgemeinen nicht für sonderlich verklemmt, aber ein dreier? aus dem alter, in dem man alles ausprobieren will, bin ich glücklicherweise raus und abgesehen davon sind 3 einfach einer zu viel, ie sich auch bald zeigte.

glücklicherweise war nicht ich die jenige. mr witz hatte nur noch augen für mich, küsste nur noch mich, weil ich "mit der zunge effektiver bin", wie er sagte. außerdem war nach seinen angaben meine haut die weichere, mein busen der größere usw., was bei genauerer betrachtung natürlich erklärte, warum seine freundin nun auf einmal mit finsterem blick in eine andere richtung starrte. also beschloss ich entgegen den heftigen protesten von mr witz, nun doch lieber nach hause zufahren, und war auch heilfroh dass genau in diesem moment ein anderer gast die party gerade verlassen wollte und mein zuhause auf ihrem weg lag

besagte dame, die ich an diesem abend kennenlernte und an vielen weiteren auch sehr nett fand, hat es aber übrigens mittlerweile geschafft, mir ganz gewaltig unsympathisch zu werden, aber dazu bald mehr. nennen wir sie einmal den störenfried, weil mir gerade nichts teffenderes einfällt...

 

9.8.06 01:36


der anfang...

ich habe lang nicht mehr geschieben und folglich heute einiges nachzuholen. wie immer ist in meinem leben genug passiert um hunderte von einträgen zu schreiben. aber dazu bin ich zu faul, darum nur die kurzfassungen.

seit dem seltsamsten tag meines lebens habe ich mr witz öfters gesehen und mich immer mehr verliebt. natürlich ist es nicht einfach, prinz kuhstall zu erklären, warum ich so viel zeit mit mr witz verbringe und er hatte das gleiche problem mit seiner freundin. ich lüge den prinzen nicht an. zumindest nicht bezüglich der tatsache, mit wem ich mich treffe, denn die gefahr wäre zu groß, dass sich eines meiner alibis oder ich verplappert und die sache auffliegt. mittlerweile ist es mir aber geglückt, ihn davon zu überzeugen dass mr witz vermutlich sowieso schwul ist und er folglich auch keinen grund hat, eifersüchtig zu sein.

bedenklich (zumindest für mr witz) dass mir das jeder glaubt...

außerdem hat mr witz mittlerweile mit seiner freundin schluß gemacht (aber dazu später mehr) und wir konnten uns öfter sehen. es war eine wunderschöne zeit, in der wir viel unternommen haben. wir waren zusammen im zoo, sind ins kino gegangen, haben am see gepicknickt und heimlich unterm tisch im biergarten in anwesenheit unserer zwei "probleme" händchen gehalten. außerdem haben wir uns hunderte von smsn geschrieben und ganze nächte hindurch telefoniert, bis es draußen hell wurde, haben zusammen gelacht und geweint und haben uns einfach prächtig verstanden.

doch nun ist alles anders....

...fortsetzung folgt...

9.8.06 02:06





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung